Flaggenparade
Wer wir sind
Den Fremden ein Freund sein
Seit 55 Jahren aktiv unter Immigranten in der Schweiz

Die Ursprünge von MEOS liegen in der Gastarbeiterproblematik der 1960er Jahre. Die Gründer wollten Gottes Liebe an die Saisonniers aus Italien weitergeben.  «Gott hat die Fremdlinge lieb», so lautete das Leitbild bei der Gründung, und diesem ist MEOS bis heute treu geblieben.

In den letzten Jahren fokussierte sich MEOS auf die Unterstützung von Flüchtlingen und Asylsuchenden sowie auf die kulturübergreifende Gemeindearbeit.